You are not logged in.

  • Login

wcf.user.register.welcome

1

Monday, September 12th 2011, 3:47pm

Pilot-Projekt Schleswig-Holstein: Spring-Pferde-Prüfungen

Pilot-Projekt Schleswig-Holstein
Spring-Pferde-Prüfungen gem. LK-Beschluss vom Dezember 2007


Unter Punkt 7 der Anpassungsvorschläge wurde die Tauglichkeit der Vorschläge im Praxistest ge-prüft und das Ergebnis als eindeutig positiv bewertet.

Meines Wissens gab es durchaus kritische Bemerkungen, mit denen sich die LK nicht auseinandergesetzt hat.
Eine Begründung der positiven Bewertung gab es nicht. Auch wurde nicht der Weg aufgezeigt, wie man zu diesem Ergebnis kam.
Festzuhalten ist, dass einige Parcours-Chefs z. B. den Parcours nicht abgeradelt haben und dass die erlaubte Zeit sehr großzügig festgelegt wurde.

Es hatten sich bei den Qualifikationsprüfungen der 5-jährigen Springpferde insgesamt 51 Holsteiner mit 12 Reitern aus SH zum BC 2011 qualifiziert.
Beim BC in Warendorf 2011 war zu beobachten, dass von den 51 Holsteinern nur 6 (ca.20 % der Fi-nalteilnehmer) mit 2 Reitern aus SH ins Finale kamen bei 32 Startern.

Bei den 6-jährigen Springpferden hatten sich ca. 100 Holsteiner mit 15 Reitern aus SH zum BC 2011 qualifiziert. Im Finale gab es 7 Holsteiner (ca. 20% der Starter) mit einem Reiter aus SH bei 36 Start-plätzen.

2007 war die Relation für SH noch deutlich besser, doch war schon in den darauf folgenden Jahren die abnehmende Tendenz erkennbar.

Wie kann ein Pilotobjekt erfolgreich sein, wenn das Ziel, nämlich die Präsenz auf dem BC und die Erfolgsquote der Teilnehmer zu erhöhen, nicht erreicht wird?


Gez. Dietrich Lindenau
12.09.2011

Rate this thread